Mittwoch, Mai 22, 2024

Zwift und Co.

Auf dem Markt der Trainingsprogramme für das Rollentraining hat sich in den letzten Jahren viel getan. Vorbei ist die Zeit der Langeweile. Detaillierte 3-D Animation Programm mit abwechslungsreichen Strecken, professionelle Trainingsauswertung bietet einen ganzjährigen Spaß beim Indoor-Training. Im Schatten des Branchen-Riesen Zwift entwickeln sich weiter virtuelle Trainingsplattformen, auf denen sich die Nutzer mit oder gegen Gleichgesinnte Indoor-Radfahrer weltweit messen können.
• Bkool
• Road Grand Tour
• VirtuGO
• Zwift

Indoortraining-Software im Test:

Bkool
Die spanische Firma Bkool produziert nicht nur Rollentrainer, sie liefert auch die passende Software mit virtuellen Strecken dazu.
Aufbau
Das Startmenü ist sehr umfangreich, so dass man schnell den Überblick verliert. Hierfür hat Bekool Abhilfe geschaffen und direkt eine 16-seitige Gebrauchsanweisung veröffentlicht. Zum Fahren der Highlights gegen andere Nutzer wie zum Beispiel auf einer Etappe der Vuelta ist es erforderlich, das Event zuerst auf der Website hinzuzufügen. Diese Methode ist umständlich und kostet auch wertvolle Trainingszeit. Des Weiteren ist die Teilnahme bei Events schlecht planbar. Trikots und Zubehör werden im Gegensatz zu Zwift nicht bei Events oder Levelaufstiegen freigespielt, sondern hier kann der Nutzer die Erfahrungspunkte selbst ins gewünschte Material investieren.
Strecken
Bei Bkool können GPX-Daten hochgeladen werden, dadurch sind viele Strecken weltweit verfügbar. Ein Nachteil ist, dass die Nutzer vorab nicht sehen wie die Strecke animiert wird. Der GPX Upload ermöglich es sich gezielt auf Events bzw. Strecken vorzubereiten. Die grafische Gestaltung ist wenig abwechslungs- und detailreich so sieht man sich schon nach wenigen Fahrten an der Grafik statt.
Fahren
Der Avatar bewegt sich hektisch und der Köper wackelt von rechts nach links. Abhängig der Datenbasis der Strecke kann der Nutzer zwischen 3D, abgefilmter Landschaft und Landkarten Ansicht hin uns herspringen. Ein Windschatteneffekt oder auch die Sprint- uns Bergwertung gibt es nicht.

Road Grand Tours
Die unbekannte Software Road Grand Tour ist ein echter Gegenpol zu Zwift. RGT steckt aktuell noch in der Beta-Version und ist weitgehend unbekannt.
Aufbau
RGT zeigt im Startbildschirm alle sechs verfügbaren Strecken auf einen Blick. Anstatt mit umfangreichen Moden beeindruckt die Software mit einer guten Grafik. Für einen anhaltenden Spaß beim Indoortraining fehlt aber bisher noch ein Trainings- oder Eventbereich wie auf den anderen Plattformen üblich.
Strecken
Grafisch sind alle vorhandenen Strecken auf einem hohen Niveau. Alle sechs Strecken bieten ein hohes Erlebnis, welches bisher dem Indoor-Fahrer fremd war. Wie bei Zwift gibt es bei RGT Strava-Segment mit einem aktuellen Leaderboard. Weiterer Vorteil ist, dass der User abgesehen von den Rundkursen die Wahl hat seine Fahrt auf verschieden Punkten zu beginnen und sich aktiven anzuschließen. Der User kann aus einem umfangreichen Ausstattungspaket von Räder und Material wählen.
Fahren
Road Grand Tours ist in Sachen Community die am weitesten entwickelte Konkurrenz für Zwift. Auf den Rundkurs in London finden wöchentliche Kriterium Rennen statt und die Nutzer können im Chat-Fenster sich bei jeder Fahrt austauschen. Der Avatar wechselt automatisch die Griffposition und geht in den Wiegetritt.

VirtuGO
Die Plattform von Ex-Profi Michael Rogers befindet sich aktuell noch im Beta Stadium und setzte den Fokus auf Trainingsinhalte. Bisher gibt es nur wenig Abwechslung bei den Strecken dafür entlohnt das Programm mit einer umfangreichen Trainingsmöglichkeit.
Aufbau
Die Software ist gut gestaltet. So kann der Nutzer zwischen verschieden Räder wählen sogar Details wie Lenkerband oder Pedalsystem sind konfigurierbar. Das Menü ist übersichtlich und intuitiv gestaltet. Ein Manko der Software ist die lange Ladezeit, falls der Computer nicht auf dem neusten Stand der Technik ist.
Strecken
Die Software bietet drei virtuellen Strecken, welche realen Kursen nachempfunden sind. So kommt die Plattform auf knappe 100 Kilometer virtuelle Strecke.
Grafisch ist die Software ansprechend, bietet aber weniger Abwechslung entlang der Strecke als in Zwift. So fehlen unteranderem Menschen am Streckenrand oder komplexere Gebäude gibt es nicht.
Fahren
Im Fokus der Trainingsplattform von Michael Rogers steht definitiv der Trainingsbereich. Dieser bietet ein mehrwöchigen Trainingsplan für verschiedene Ziele an. Der Trainingsplan berücksichtigt  die Stärken und Schwächen aus vergangen Fahrten. Außerdem können auch Outdoor-Fahrten zur Auswertung hochgeladen werden. Im Trainingsmodus „Coach“ fährt ein Avatar als Trainer nach dem Wattwerten des vorher gewählten Trainings mit dem User! Der Zusätzliche Online Coach bewertet alle Fahrten im Verhältnis der Vorgabe und erstellt anhand der Leistungsanalyse eine Empfehlung verschiedene Trainingsinhalte.
Für den Beginn des Kalenderjahr 2019 hat VirtuGo einige neue Routen angekündigt.

Zwift
Die größte Trainingsplattform Zwift, hat mittlerweile die meisten Nutzer, die Rollentraining zum sozialen Event machen.
Aufbau
Das Level-System und den frei spielbaren Inhalten orientieren sich an Spiele-Klassikern wie Super Mario. Die Auswahl von Modus, Strecke und Bekleidung ist einfach, lediglich die Übersicht der Challenges und Auszeichnungen ist im Menü versteckt.
Strecken
Durch die momentan fünf Welten und mehreren Strecken pro Welt können die Nutzer theoretisch wochenlang fahren ohne das Langeweile aufkommt. Zwift bietet eine große Auswahl an Real Strecken sowie auch die Phantasiewelt Watopia. Ein Manko an dem Angebot ist, dass Zwift vorgibt, welche Welt an welchem Tag zur Verfügung steht.
Fahren
Die Großzahl an Wertungen, die Trainingseinheiten oder auch die Gruppen bringen stetig Abwechslung. Für die Events steht ein Event-Kalender bereit, der das Angebot an Events und Gruppenfahrten für Trainingsfahrten und Rennen rund um die Uhr darstellt. Bei den Events ist zu beachten, dass sie allerdings schneller gefahren werden als angekündigt dies sollte bei der Auswahl der Leistungsklasse beachtet werden. Wenn man sich für einen der mehrwöchigen Trainingspläne entscheidet, passt das System automatisch an, wenn eine Einheit versäumt wird.

Foto: Zwift.com

Wir haben für euch den Test des Tour-Magazins zusammengefasst.

E-Mail an den gewählten Adressaten erstellen:

Captcha Code
Skip to content