Montag, Juli 22, 2024
Die deutschen Volleyballer holten bei der EM den zweiten Sieg im zweiten Spiel. Foto: -/Deutscher Volleyball-Verband/dpa

Zweiter Sieg bei EM für DVV-Männer

Perugia (dpa) – Die deutschen Volleyballer haben bei der EM auch ihr zweites Spiel souverän gewonnen. Gegen die Schweiz gewann die Mannschaft von Trainer Michal Winiarski in Perugia (Italien) 3:0 (25:14, 25:16; 25:21).

Auch ohne den 38 Jahre alten Ausnahmespieler Georg Grozer, der nicht zum Einsatz kam, wurde die DVV-Auswahl ihrer Favoritenrolle gegen den 34. der Weltrangliste gerecht. Winiarski wechselte auch auf anderen Positionen durch und schonte Spieler. Erfolgreichste deutsche Angreifer waren Denys Kaliberda und Erik Röhrs mit jeweils zehn Punkten.

Die Deutschen starteten diszipliniert und übernahmen sofort die Kontrolle. Die Überlegenheit in allen Bereichen brachte einen ungefährdeten Satzgewinn. Auch den zweiten Durchgang dominierte die deutsche Mannschaft. Sie ließ keine einfachen Punkte zu und kam im Angriff variabel zu Punkten. Im dritten Satz waren die Schweizer zunächst besser und erspielten sich eine kleine Führung. Doch ab der Mitte des Satzes kämpfte sich das deutsche Team zurück.

Drittes Gruppenspiel am Sonntag gegen Belgien

Im dritten Gruppenspiel treffen die Deutschen am Sonntag auf Belgien (21.00 Uhr/Sportdeutschland.tv). Die ersten vier Teams aus der Sechsergruppe kommen ins Achtelfinale.

In jedem Spiel werden außerdem Punkte für die Weltrangliste vergeben, die am Ende entscheidend für die Olympia-Qualifikation sein kann. Die deutsche Mannschaft muss dort noch einige Plätze gutmachen.

Skip to content