Montag, Juli 22, 2024
Martyna Czyrnianska (l) aus Polen gegen Camilla Weitzel aus Deutschland. Foto: Grzegorz Michalowski/PAP/dpa

Volleyballerinnen verpassen direkte Olympia-Qualifikation

Lodz (dpa) – Die deutschen Volleyballerinnen haben die direkte Olympia-Qualifikation verpasst.

Das Team von Trainer Vital Heynen verlor beim Quali-Turnier in Lodz mit 0:3 (20:25, 22:25, 15:25) gegen Favorit Italien. Die Auswahl des Deutschen Volleyball-Verbandes hat durch die zweite Niederlage im sechsten Spiel keine Chance mehr, auf einen der ersten beiden Plätze der Gruppe zu springen, die ein Ticket für Paris 2024 bringen. 

Nach dem knappen 2:3 gegen Polen am Freitag war es die zweite Niederlage in Folge für das deutsche Team. Im letzten Gruppenspiel gegen die USA am Sonntag (17.30 Uhr) geht es für das Team nun noch um Punkte für die Weltrangliste. Die bietet im kommenden Juni eine letzte Chance auf die erste Olympia-Teilnahme der Deutschen seit Athen 2004.

Der erste Satz ging deutlich an die Italienerinnen. Im zweiten Durchgang kämpften sich die Deutschen nach größerem Rückstand zurück, verloren den Satz am Ende aber doch. Im dritten Satz hielt die DVV-Auswahl zunächst mit, bevor sich das italienische Team absetzte. In den drei Achtergruppen der Qualifikationsturniere in Polen, China und Japan werden jeweils zwei Startplätze für Olympia vergeben. Alle Teams spielen einmal gegeneinander. 

Skip to content