Montag, Juli 22, 2024
Deutschland unterliegt Tschechien nach einer Zwei-Satz-Führung bei der Heim-EM mit 2:3. Foto: Marius Becker/dpa

Volleyballerinnen verlieren zweites Spiel in Folge

Düsseldorf (dpa) – Die deutschen Volleyballerinnen haben bei der Heim-EM gegen Tschechien einen 2:0-Satzvorsprung verspielt und die zweite Niederlage in Folge kassiert. Das Team verlor eine extrem spannende Partie gegen Tschechien im Castello Düsseldorf 2:3 (25:22, 25:23, 24:26, 20:25, 16:18).

Die Auswahl von Bundestrainer Vital Heynen kann trotz der Niederlage nicht mehr von einem der ersten vier Plätze der Sechsergruppe verdrängt werden, die für das Achtelfinale in Belgien qualifizieren. Dort droht nun aber ein schwieriger Gegner.

Das deutsche Team hatte noch die Probleme bei Aufschlag und Annahme, die gegen Schweden die erste Niederlage gebracht hatten. Deutschland schaffte es zu selten, im Aufschlag Druck zu erzeugen. Dazu kamen einige Fehler. Im ausgeglichenen ersten Durchgang brachten am Ende drei Punkte in Folge von Kapitänin Lena Stigrot den entscheidenden Vorsprung zum 23:20.

Letztes Vorrundenspiel gegen die Türkei

Im zweiten Satz lagen die Deutschen schon 16:12 vorn, kassierten dann aber sechs Punkte in Folge. Durch ein Ass von Camilla Weitzel und zwei Punkte von Lina Alsmeier gelang dem DVV-Team aber das 2:0 nach Sätzen. 

Doch in den ebenfalls umkämpften Durchgängen drei und vier behielten die Tschechinnen die Nerven. Im entscheidenden Durchgang lag Deutschland schnell 2:6 hinten, glich aber noch aus. Beide Teams vergaben Matchbälle. Ein Ball von Marie Schölzel gegen die Antenne am Netz brachte den Gästen den Sieg. Im fünften und letzten Vorrundenspiel trifft Deutschland am Donnerstag in ausverkaufter Halle auf die Titelfavoritinnen aus der Türkei (20.00 Uhr/Sportdeutschland.tv).

Skip to content