Montag, Juli 22, 2024
Hat seinen Kader für die EM benannt: Volleyball-NationalcoachVital Heynen. Foto: Grzegorz Michalowski/pap/dpa

Volleyball-Bundestrainer Heynen nominiert Kader für Heim-EM

Frankfurt/Main (dpa) – Bundestrainer Vital Heynen hat seinen Kader für die anstehende Heim-EM der Volleyballerinnen bekannt gegeben.

Der 54 Jahre alte Belgier greift für das Turnier vom 15. August bis zum 3. September vor allem auf die Spielerinnen zurück, die bis Anfang August die Spiele in der Volleyball Nations League (VNL) bestritten hatten.

Wieder dabei ist Laura Emonts. Die 32 Jahre alte Außenangreiferin vom SC Potsdam hatte die VNL wegen einer Knieverletzung verpasst, auch ihre Vereinskollegin Rica Maase (23) steht erneut im Kader. 

Die deutschen Volleyballerinnen starten am 17. August in Düsseldorf gegen Griechenland (20.00 Uhr/Sportdeutschland.TV). Ziel für das Team ist das Erreichen des Viertelfinales.

«Nach dem Viertelfinale wird es sehr schwer», sagt Heynen. Als Gegner würden mit dem VNL-Gewinner Türkei, Weltmeister Serbien und dem VNL-Dritten Polen gleich drei der besten vier europäischen Mannschaften infrage kommen. Für Heynen zählen vor allem die Punkte für die Weltrangliste, um sich für die Olympischen Spiele in Paris 2024 zu qualifizieren. 

Daher sei es «unglaublich wichtig für uns, gegen Mannschaften, die in der Rangliste schlechter sind als wir, zu gewinnen». Deshalb fordert Heynen auch einen Sieg zum Auftakt und hofft auf Überraschungen seiner Mannschaft: «Du weißt nie, was im Sport passiert.» Kapitänin Lena Stigrot ist zuversichtlich: «Wir sind eine gut eingeschworene Truppe.»

Skip to content