Sonntag, Juli 14, 2024
Elisabeth Seitz konnte bei den deutschen Turn-Meisterschaften ihren insgesamt 24. Titel gewinnen. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa

Turn-Rekordmeisterin Elisabeth Seitz gewinnt 24. Titel

Düsseldorf (dpa) – Elisabeth Seitz hat bei den deutschen Turn-Meisterschaften ihren 24. Titel gewonnen und damit ihren Rekord ausgebaut. Die 29-jährige Stuttgarterin gewann in Düsseldorf zum Auftakt der Turn-Entscheidungen im Rahmen der Finals 2023 den Mehrkampf mit 52,700 Punkten.

In einem spannenden Zweikampf verwies die EM-Dritte am Stufenbarren die ehemalige Schwebebalken-Europameisterin Emma Malewski aus Chemnitz um 0,6 Punkte auf Platz zwei. «Das ist auf jeden Fall ein Tag zum Jubeln», sagte Seitz.

Dritte im Vierkampf aus Sprung, Stufenbarren, Schwebebalken und Boden wurde die Chemnitzerin Pauline Schäfer-Betz mit 50,850 Punkten. Titelverteidigerin Sarah Voss aus Köln hatte wegen einer Entzündung im linken Fuß auf einen Start bei den deutschen Meisterschaften verzichtet.

Für Elisabeth Seitz war es seit mehreren Jahren der erste komplette Mehrkampf bei einer Meisterschaft. Wegen unterschiedlicher gesundheitlicher Probleme und aus Gründen der Belastungssteuerung hatte die Stufenbarren-Europameisterin von 2022 zuletzt bei Titelkämpfen auf einen Start an allen vier Geräten verzichtet. Bei der Bundesliga sei sie zwar «aus der Kalten» immer mal wieder eingesprungen. «Ein richtig kompletter Mehrkampf war zuletzt in Tokio», sagte sie rückblickend auf die Olympischen Spiele 2021.

Nach Olympia hatte sie eine längere Pause eingelegt und anschließend nach und nach die Belastung durch die Hinzunahme von Boden und Balken wieder gesteigert. Aktuell überwiegt einfach die Freude. «Ich glaube schon, dass viele immer denken: Ach, jetzt hat die schon wieder gewonnen. Aber für mich ist es kein Ach. Ich muss echt alles geben, ich muss jeden Tag kämpfen, um das hinzubekommen», gab sie zu.

Skip to content