Dienstag, Februar 27, 2024
Vincent Keymer bei einem Turnier in Karlsruhe im Jahr 2019. Foto: Georgios Souleidis/dpa

Schach-WM: Drei Amerikaner im Halbfinale

Schachspieler Vincent Keymer hat den Heim-Grand-Prix in Berlin mit dem dritten Remis abgeschlossen. Deutschlands junge Nummer eins, die auch dreimal verloren hatte, lief seinen Gegnern wiederholt in deren Vorbereitung.

Chancen, sich für das WM-Kandidatenturnier zu qualifizieren, hatte sich der 17 Jahre alte Abiturient und künftige Schachprofi aus Saulheim aber ohnehin nicht ausgerechnet.

Sieger in seiner Vorgruppe wurde Lewon Aronjan, der vorigen Sommer in die USA übersiedelt ist. Mit Hikaru Nakamura hat ein weiterer US-Amerikaner seine Vorgruppe gewonnen. Um die zwei anderen Halbfinalplätze wird am Freitag gestochen.

Ein dritter US-Spieler im Halbfinale ist sicher, weil Wesley So und Leinier Dominguez ihre Vorgruppe punktgleich gewonnen haben. Der Sieger ihres Stechens trifft auf Nakamura. Aronjans Halbfinalgegner wird zwischen dem Polen Radoslaw Wojtaszek und dem Ungarn Richárd Rapport ermittelt.

E-Mail an den gewählten Adressaten erstellen:

Captcha Code