Freitag, Juni 21, 2024
Dimitrij Ovtcharov hat in Südafrika souverän die nächste Runde der Tischtennis-WM erreicht. Foto: Michael Kappeler/dpa

Ovtcharov und Franziska holen WM-Medaille im Doppel

Durban (dpa) – Dimitrij Ovtcharov und Patrick Franziska haben bei der Tischtennis-WM in Südafrika die erste Medaille für das deutsche Team sicher.

Der Olympia-Dritte und der Weltranglisten-17. gewannen im Viertelfinale des Doppel-Wettbewerbs in 3:1 Sätzen gegen die Engländer Paul Drinkhall und Liam Pitchford. Da dritte Plätze bei einer Weltmeisterschaft nicht extra ausgespielt werden, ist den beiden die Bronzemedaille in Durban nicht mehr zu nehmen.

«Es fühlt sich unreal an, eine Medaille im Doppel zu gewinnen. Weil ich das seit vielen, vielen Jahren nicht trainiert habe. Aber wir harmonieren richtig gut. Und ich bin mächtig stolz auf uns», sagte der frühere Weltranglisten-Erste Ovtcharov.

Der 34-Jährige vom TTC Neu-Ulm und der 30-jährige Franziska vom 1. FC Saarbrücken spielen bei dieser WM nur zusammen, weil Franziskas langjähriger Doppelpartner Timo Boll in Durban wegen einer Schulterverletzung fehlt. Im Einzel schieden beide am Mittwoch überraschend schon in der dritten Runde aus. Im Doppel treffen sie nun im Halbfinale auf die Vize-Weltmeister Jang Woojin und Lim Jonghoon aus Südkorea.

Deutsches Duo als Underdog

«Bis jetzt war fast jeder gegen uns Favorit. Aber damit fühlen wir uns ganz wohl», sagte Franziska. «Die Koreaner spielen schon seit Jahren zusammen. Sie sind immer sehr aggressiv und stark. Aber auch wir haben unsere Qualitäten und werden von Doppel zu Doppel besser.»

Für das zweite Halbfinale haben sich Fan Zhendong und Wang Chuqin aus China sowie Lee Sangsu und Cho Daeseong aus Südkorea qualifiziert. Sangsu und Daeseong besiegten am Donnerstag die schwedischen Weltmeister Kristian Karlsson und Mattias Falck.

E-Mail an den gewählten Adressaten erstellen:

Captcha Code
Skip to content