Sonntag, Juli 14, 2024
Florian Wellbrock aus Deutschland in Aktion. Foto: Xu Chang/XinHua/dpa

Olympiasieger Wellbrock verzichtet auf Freiwasser-Staffel

Fukuoka (dpa) – Freiwasser-Olympiasieger Florian Wellbrock verzichtet auf die Teilnahme am Staffel-Rennen bei den Schwimm-Weltmeisterschaften in Japan. Der Weltmeister über fünf und zehn Kilometer nimmt stattdessen die Vorbereitung auf die zweite WM-Woche mit den Wettbewerben im Becken auf.

«Wir haben festgestellt, dass es nicht so einfach ist, diese beiden Sachen zu kombinieren und in beidem extrem erfolgreich zu sein», sagte Langstrecken-Bundestrainer Bernd Berkhahn mit Blick auf das Freiwasser- und Beckenschwimmen. «Deswegen haben wir uns entschieden, nach den fünf Kilometern umzuschalten und die Vorbereitung auf das Beckenschwimmen zu starten.»

Anstelle von Wellbrock soll Rob Muffels gemeinsam mit Oliver Klemet, Doppel-Weltmeisterin Leonie Beck und Lea Boy dem deutschen Team den fünften Titel bei der fünften Freiwasser-Entscheidung der WM sichern (Donnerstag, 1 Uhr MESZ). «Ich glaube, da haben wir keine Nachteile durch», sagte Berkhahn mit Bezug auf Muffels. Noch nie hat eine Nation alle Goldmedaillen bei einer Freiwasser-WM gewonnen. Wellbrock zählt in der kommenden Woche im Becken über 800 und 1500 Meter Freistil zu den Favoriten.

Skip to content