Freitag, Juli 12, 2024
Holte ein Olympia-Ticket: Marvin Dogue (l). Foto: Tamas Kovacs/MTI/AP/dpa

Moderner Fünfkampf: Dogue und Zillekens mit Olympia-Quali

Krakau (dpa) – Deutschlands Moderne Fünfkämpfer haben bei den Europaspielen im polnischen Krakau die erhofften Podestplätze verpasst. Marvin Dogue aus Potsdam belegte en sechsten Platz, sicherte dem Verband damit aber einen Quoten-Startplatz bei den Olympischen Spielen im kommenden Jahr in Paris.

Mit 1515 Punkten nach Reiten, Fechten, Schwimmen und Laserrun hatte er bei der Europameisterschaft nur 19 Zähler Rückstand auf Sieger Giorgio Malan aus Italien. Sein Bruder Patrick Dogue wurde mit 1495 Punkten Zehnter.

Im Frauen-Wettbewerb holte auch Annika Zillekens als Achte einen Startplatz für Paris. Die Berlinerin sammelt 1413 Punkte und damit 30 weniger als Titelträgerin Alice Sotero aus Italien. Rebecca Langrehr aus Berlin (1405 Punkte) und die Potsdamerin Janine Kohlmann (1398) belegten die Ränge zehn und zwölf.

Bei der EM wurden sowohl bei den Männern als auch bei den Frauen die ersten acht Quotenplätze für Paris vergeben.

Skip to content