Montag, Juli 22, 2024
Ole Braunschweig in Aktion. Foto: Christophe Gateau/dpa

Mixed-Staffel erreicht Finale bei Schwimm-WM – Miroslaw raus

Fukuoka (dpa) – Die deutsche Lagen-Mixed-Staffel hat sich bei der Schwimm-WM in Japan für das Finale qualifiziert. Ole Braunschweig, Lucas Matzerath, Angelina Köhler und Lisa-Marie Finger benötigten für 4×100 Meter in Fukuoka 3:45,34 Minuten und belegten damit Platz acht der Vorläufe.

«Wir sind glücklich, dass es gereicht hat», sagte der 25 Jahre alte Rückenschwimmer Braunschweig, der sich selbst als «Gruppen-Opa» bezeichnete. «Wir können heute Abend vielleicht noch mal eine Schippe drauflegen. Es war noch nicht alles ganz optimal, aber es wird geil.» Die besten acht Staffeln sind in der Finalsession dabei.

Die ursprünglich als Brustschwimmerin eingeplante Anna Elendt verzichtete auf einen Start. Die 21-Jährige war völlig überraschend im Vorlauf über 100 Meter Brust gescheitert. Auch über 200 Meter tritt sie nicht an. Elendt will sich auf die Starts über 50 Meter und mit der 4×100 Meter Lagen-Staffel der Frauen konzentrieren.

Über 100 Meter Freistil schied Rafael Miroslaw im Vorlauf aus. Der 22-Jährige belegte mit seiner Zeit von 48,68 Sekunden den 25. Platz und verpasste das Halbfinale damit deutlich.

Skip to content