Sonntag, Juni 16, 2024
Martin Veith neuer Sportdirektor der DTU

Martin Veith neuer DTU-Sportdirektor

Veith kommt vom Deutschen Alpenverein (DAV), für den der gebürtige Tübinger über sechs Jahre den Leistungssportbereich verantwortet hat.

Veith ist kein Unbekannter in der Triathlonszene. Bevor er für den DAV als Sportdirektor tätig war, hat der Sportwissenschaftler nicht nur mehr als sechs Jahre als Referent Olympischer Wintersport für den Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) gearbeitet, sondern zuvor auch von 2010 bis 2013 als ehrenamtlicher Landestrainer des Rheinland-Pfälzischen Triathlonverbandes Talente geformt. 

Veith wird in seiner neuen Position die Leitung des Ressorts Leistungssport übernehmen und dessen konzeptionelle Weiterentwicklung gestalten und vorantreiben. Auch der Ausbau der Leistungssportförderung im Para Triathlon, die Zusammenarbeit mit den Bundesstützpunkten sowie dem Chef-Bundestrainer Thomas Moeller als auch die Fortschreibung des Strukturplans Leistungssport fallen in sein Aufgabengebiet.

„Wir sind froh, dass wir mit Martin Veith einen Fachmann des deutschen Spitzensportsystems für uns gewinnen konnten, der durch seine langjährige Arbeit in Sportdeutschland gut vernetzt ist. Zudem bringt Martin Veith im sportwissenschaftlichen Bereich das nötige Rüstzeug mit und kennt unsere Sportart aus eigener Erfahrung, um so die Zukunft des deutschen Triathlonsports positiv beeinflussen zu können“, erklärt DTU-Vizepräsident Leistungssport Reinhold Häußlein. 

Martin Veith freut sich ebenfalls auf die Zusammenarbeit: „Für mich fühlt es sich an wie die Rückkehr in eine alte Heimat. Ich freue mich ganz besonders auf das Team, mit dem ich die Herausforderungen angehen darf. Gemeinsam werden wir den Triathlonsport weiter voran bringen.“

Quelle: DTU/ Oliver Kraus

E-Mail an den gewählten Adressaten erstellen:

Captcha Code
Skip to content