Montag, Juli 22, 2024
Das deutsche Team gewann in Paris den Olympia-Test. Foto: Marcus Brandt/dpa

Olympia-Test in Paris: Deutsche Triathlon-Staffel gewinnt

Paris (dpa) – Die deutsche Triathlon-Staffel hat den Olympia-Test in Paris gewonnen. Gut einen Monat nach dem WM-Triumph in Hamburg setzte das Team der Deutschen Triathlon-Union ein weiteres Signal Richtung Medaillenvergabe bei den Spielen in einem Jahr in der französischen Hauptstadt.

Allerdings wurde der Mixed-Relay-Wettbewerb wegen der unzureichenden Qualität des Wassers in der Seine ohne Schwimmen ausgetragen. Im Ziel verwies Laura Lindemann mit einer Sekunde Vorsprung im Sprint Beth Potter aus Großbritannien auf den zweiten Platz.

Moeller: «Sind ein berechtigter Medaillenkandidat»

«Wir haben die beiden wichtigsten Mixed-Relay-Rennen des Jahres, Hamburg und Paris, gewonnen, die auch noch in unterschiedlichen Formaten durchgeführt wurden. Wir sind also ein berechtigter Medaillenkandidat für die Olympischen Spiele im kommenden Jahr», sagte Chef-Bundestrainer Thomas Moeller. Tim Hellwig, Lisa Tertsch und Jonas Schomburg waren vor Lindemann über die jeweils 0,9 Kilometer Laufen, 5,8 Kilometer Radfahren und 1,8 Kilometer Laufen angetreten.

«Ich habe alles gegeben und es ist perfekt gelaufen», sagte Lindemann, die im Einzelrennen am Donnerstag – mit Schwimmen und über die olympische Distanz – Dritte geworden war. Da hatte Potter noch gewonnen. «Laura hat sich taktisch sehr gut verhalten und einen starken Endspurt gezeigt», sagte Coach Moeller nach der Staffel: «Alle Vier haben ein gutes Rennen gezeigt und keine Fehler gemacht.»

Damit endeten die Testevents für Olympia für die DTU mit einem weiteren Glanzpunkt. Neben Lindemann hatten auch Nina Eim sowie Hellwig die Norm für die Olympischen Spiele geschafft. «Wir sind hochzufrieden mit dem Abschneiden und nehmen den Schwung mit ins kommende Jahr», sagte Moeller.

Skip to content