Montag, Juli 22, 2024
Hockey-Kapitän Mats Grambusch will mit dem deutschen Team den EM-Titel holen. Foto: Federico Gambarini/dpa

Hockey-Kapitän: «Als Weltmeister Anspruch Erster zu werden»

Mönchengladbach (dpa) – Für Mats Grambusch könnte es mit der Hockey-Europameisterschaft sofort losgehen.

Der gebürtige Mönchengladbacher und Kapitän der deutschen Hockey-Nationalmannschaft fiebert dem ersten Pflichtspiel-Auftritt des Weltmeisters auf deutschem Boden am Samstag im Vorrundenspiel gegen Wales (18.00 Uhr) aus mehreren Gründen entgegen. «Es gibt seit vielen Wochen in der Hockey-Community eine große Begeisterung. Alle haben Karten, alle freuen sich, sich hier bei einem Hockey-Fest in Gladbach zu treffen», sagte der 30-Jährige vom deutschen Meister Rot-Weiss Köln.

«Wir haben zuletzt schon bei den Testspielen vor großer Kulisse gespürt, dass sich da was aufbaut. Ich glaube, dass wir als Ausrichter so gut vorbereitet wie nie in diese Heim-EM gehen. Da hat der Verband auch richtig gute Arbeit im Vorfeld geleistet. Deshalb habe ich auch große Lust, von mir aus könnte es sofort losgehen», sagte Grambusch.

Das größte Ereignis in diesem Jahr sei aber die Geburt seiner Tochter gewesen. «Ich freue mich natürlich, erstmals vor der Kleinen spielen zu dürfen. Sie kommt sogar ins Stadion. Aber natürlich ist das Jahr auch sportlich recht erfolgreich gelaufen und daran möchten wir hier natürlich auch anknüpfen», sagte Kapitän.

Bei der Vorrunde im Hockeypark Mönchengladbach trifft die DHB-Auswahl neben Wales noch auf Titelverteidiger Niederlande (21. August) und Frankreich (23. August). Einen klaren Favoriten hat Grambusch nicht ausgemacht. «Wir haben mit Belgien, Niederlande, England und uns vier Favoriten, vielleicht auch noch die Spanier. Aber wenn man als Weltmeister bei einer Heim-EM auftritt, sollte man den Anspruch haben, Erster zu werden – auch schon in der Gruppe.»

Skip to content