Donnerstag, Mai 23, 2024
Der Präsident des französischen Organisationskomitees, Tony Estanguet (r), nahm die olympische Flamme in Athen entgegen. Foto: Petros Giannakouris/AP/dpa

Griechen übergeben olympisches Feuer an Paris

Athen (dpa) – In einer feierlichen Zeremonie haben in Athen die Organisatoren der Olympischen Sommerspiele von Paris das olympische Feuer übernommen.

Die Veranstaltung fand im vollständig aus Marmor gebauten Panathinaiko-Stadion statt – dort, wo 1896 die ersten Olympischen Spiele der Neuzeit ausgetragen worden waren. Die Nationalhymnen Frankreichs und Griechenlands sang vor rund 20.000 Zuschauern die berühmte griechische Sängerin Nana Mouskouri, das Event wurde live im Fernsehen übertragen.

«Unsere besten Wünsche für eine erfolgreiche Austragung der 33. Olympischen Spiele in Paris», sagte der Präsident des griechischen Olympischen Komitees, Spyros Kapralos, bei der Übergabe an den Präsidenten des französischen Organisationskomitees, Tony Estanguet. Die Ankunft des Feuers in Frankreich ist für den 8. Mai geplant. Die Olympischen Spiele von Paris finden vom 26. Juli bis 11. August statt.

Die Flamme soll am Samstag vom Hafen Piräus aus an Bord des französischen Dreimasters «Belem» nach Marseille gebracht werden. Die größte französische Hafenstadt ist historisch eng mit Griechenland verbunden. Sie wurde in der Antike von Griechen gegründet, die sich dort niederließen.

Das olympische Feuer für die Spiele in Paris war am 16. April in der antiken Stätte von Olympia auf der Halbinsel Peloponnes entfacht worden. Anschließend ging es mit einem Fackellauf auf Reisen durch Griechenland.

E-Mail an den gewählten Adressaten erstellen:

Captcha Code
Skip to content