Sonntag, April 21, 2024
Schriftzug der Fédération Internationale de Volleyball (FIVB). Foto: Frank Molter/dpa

FIVB: Unveränderte Position zu WM in Russland

Der Volleyball-Weltverband FIVB will auch nach dem russischen Angriff auf die Ukraine an der Männer-WM in diesem Jahr in Russland festhalten.

Die Stellungnahme vom 22. Februar bleibe die gleiche, teilte ein Sprecher der Deutschen Presse-Agentur auf Nachfrage mit. In der Erklärung hieß es: «Der FIVB ist der Meinung, dass Sport immer von Politik getrennt bleiben sollte, aber wir beobachten die Situation genau, um die Sicherheit und das Wohlergehen aller Teilnehmer an unseren Veranstaltungen zu gewährleisten, was unsere oberste Priorität ist.»

Die Männer-WM ist vom 26. August bis zum 11. September in Russland terminiert. Gespielt werden soll in zehn Städten. Auch Deutschland ist für die Endrunde qualifiziert. «Der FIVB arbeitet eng mit dem russischen Volleyball-Verband und dem Organisationskomitee Volleyball 2022 zusammen, um verschiedene Volleyball- und Beachvolleyball-Veranstaltungen in Russland vorzubereiten, die wie geplant stattfinden werden», hieß es.

E-Mail an den gewählten Adressaten erstellen:

Captcha Code
Skip to content