Montag, Juli 22, 2024
© DTU/Steffen Hoffmann

DTU startet mit starkem Team in Heim-WM

Mit der Hoffnung auf Top-Platzierungen startet das deutsche Triathlon-Nationalteam in die HAMBURG WASSER World Triathlon Sprint & Relay Championships powered by SUZUKI (13. – 16. Juli).

In den Einzelwettbewerben der Elite, die über mehrere Runden im Eliminator-Formatausgetragen werden, wird die deutsche Frauen-Mannschaft angeführt von der frischgekürten Deutschen Meisterin Lisa Tertsch sowie von Laura Lindemann, EM-Zweite auf der Kurzdistanz im Vorjahr. „Ich hoffe, dass für mich in Hamburg einiges drin ist. Es wäre natürlich toll, wenn es so gut läuft wie im Vorjahr, als ich in Hamburg Dritte geworden bin“, sagt Tertsch.

Gute Chancen, das Finale der besten 30 Athletinnen am Samstag zu erreichen, haben auch Lena Meißner, Annika Koch, die DM-Dritte Marlene Gomez-Göggel und Anabel Knoll. Erstmalig auf diesem Niveau mit der Weltelite misst sich Selina Klamt, die in diesem Jahr bereits zwei Europacups gewonnen hat, und am vergangenen Wochenende mit Rang zwei bei den Deutschen Meisterschaften hat aufhorchen lassen.

Bei den Männern dürften Lasse Lührs, im Vorjahr der beste Deutsche in den internationalen Rennen, sowie Lasse Priester und Tim Hellwig, der Deutsche Meister und der Deutsche Vize-Meister vom vergangenen Wochenende, die besten Chancen auf eine Spitzenplatzierung haben. „Es wäre schon cool ein Top-Ten-Resultat zu erreichen. Das wäre schon etwas Besonderes“, erklärt Lührs.

Zudem starten Jonas Schomburg, in diesem Jahr bereits Sechster beim WTCS-Wettbewerb in Cagliari, Johannes Vogel, Valentin Wernz und der DM-Dritte Simon Henseleit für das Team der Deutschen Triathlon Union (DTU) in den Elite-Einzelwettbewerben.

Nachwuchs mit fünf Talenten am Start

In den beiden Nachwuchs-Rennen über die Sprintdistanz (750 Meter Schwimmen, 20 Kilometer Radfahren, 5 Kilometer Laufen) stehen drei deutsche Juniorinnen und zwei deutsche Junioren auf den Startlisten. Vier der fünf Nachwuchs-Aktive werden ihre Premiere bei einer internationalen Meisterschaft geben, lediglich die für die verletzte Felipa Herrmann (WM-Zehnte im Vorjahr) nachnominierte Johanna Uherek kann bereits auf einen Start bei einer Junioren-EM zurückblicken.

Im Juniorinnenrennen sind zudem Marielle Bouchti und Kjara Reckmann gemeldet, die in diesem Jahr jeweils ein Rennen beim DTU-Jugendcup, der höchsten deutschen Nachwuchs-Rennserie, gewonnen haben. „Ich wäre sehr zufrieden, wenn uns zwei Top-20-Platzierungen gelingen“, führt Nachwuchs-Bundestrainer Frank Heimerdinger aus. 

Im Junioren-Wettbewerb starten Jan Pluta und der kurzfristig nachnominierte Tim Semmler. „Für unsere Junioren ist das Rennen eine internationale Standortbestimmung mit Blick auf die EM. Es geht also vor allem darum, internationale Erfahrung für die kommenden Jahre zu sammeln“, so Heimerdinger.

Starke Mixed-Relay-Teams
Am Sonntag steht mit der Sprint-Staffel der Elite ein weiteres Highlight auf dem Programm, bei dem sich das deutsche Team Chancen auf ein Top-Ergebnis ausrechnet. Wer die deutschen Farben vertritt, entscheidet sich nach den Einzelrennen.

In der Mixed Relay der Altersklassen U23/Junioren am Samstag starten für Deutschland Tanja Neubert, Julia Bröcker, Henry Graf und Eric Diener. Das Quartett sicherte sich seine Startberechtigung für Hamburg, wo die deutsche Staffel mit Medaillen-Ambitionen an der Start gehen wird, durch starke Leistungen bei den Deutschen Meisterschaften der Elite am vergangenen Wochenende.

„Mit Blick auf die zuletzt im internationalen Vergleich gezeigten Leistungen sind wir zuversichtlich, bei der Heim-WM einen leistungsstarken Kader aufzubieten, der nicht nur in den Einzelrennen ein gewichtiges Wort im Kampf um die Top-Platzierungen mitreden kann, sondern auch in der Mixed Relay Chancen auf Edelmetall hat“, sagt Chef-Bundestrainer Thomas Moeller. 

Die Startlisten für alle Wettbewerbe sind hier zu finden. Die ARD überträgt und streamt auf Sportschau.de umfangreich. So laufen die Einzelentscheide der Elite am Samstag ab 18:20 Uhr live im Fernsehen, die Mixed Relay am Sonntag ab 14:10 Uhr. Eine genaue Übersicht aller weiteren Streaming-Zeiten zur JWM oder den Elite-Qualifikationen steht online zur Verfügung. 

Über die HAMBURG WASSER World Triathlon Sprint & Relay Championships 2023 powered by SUZUKI
Die HAMBURG WASSER World Triathlon Sprint & Relay Championships 2023 powered by SUZUKI finden vom 13. bis 16. Juli 2023 in Hamburg statt. Medaillen werden in insgesamt neun Wettbewerben vergeben. Neben den Einzel- und Mixed Relay Rennen der Elite werden auch die Juniorinnen und Junioren sowie die Altersklassen-Athletinnen und –Athleten in Einzel- und Staffelrennen um WM-Edelmetall kämpfen.

Quelle: DTU

Skip to content