Sonntag, Juli 14, 2024
Trifft in Frankfurt auf Dimitrij Ovtcharov: Mattias Falck. Foto: Marius Becker/dpa

Deutsches Duell geplatzt: Ovtcharov jetzt gegen Falck

Frankfurt/Main (dpa) – Das deutsche Zweitrunden-Duell beim Tischtennis-WTT-Turnier in Frankfurt am Main ist geplatzt.

Der deutsche Nationalspieler Ruwen Filus (TTC Fulda-Maberzell) verlor nach einer 2:1-Satzführung noch mit 2:3 gegen den Schweden Mattias Falck. Der 32 Jahre alte Falck trifft nun am Mittwoch auf den Weltranglisten-Achten und damit bestplatzierten deutschen Spieler Dimitrij Ovtcharov.

Der Schwede spielt in der Bundesliga für Werder Bremen und feierte in den vergangenen vier Jahren große internationale Erfolge: 2019 holte er WM-Silber im Einzel, 2021 wurde er Weltmeister im Doppel. Bei der Team-Europameisterschaft in Malmö gewann er im September mit der schwedischen Mannschaft das Finale gegen Deutschland.

Dang Qiu im Achtelfinale

Auch Europameister Dang Qiu hat das Achtelfinale erreicht. Der 27-Jährige von Borussia Düsseldorf gewann sein Auftaktmatch gegen Darko Jorgic in 3:0 Sätzen. Der 25 Jahre alte Slowene steht in der Weltrangliste auf Platz elf und spielt in der Bundesliga für den 1. FC Saarbrücken. Nächster Gegner von Dang Qiu ist der 17 Jahre alte Franzose Felix Lebrun.

Das Turnier der neuen Serie «World Table Tennis» (WTT) ist das erste internationale Tischtennis-Turnier in Deutschland seit der Coronavirus-Pandemie. Mit einem Preisgeld von 500.000 Dollar ist es etwa doppelt so hoch dotiert wie die letzten German-Open-Wettbewerbe 2020 in Magdeburg und 2019 in Bremen. Bei den Männern sind von den Top 30 der aktuellen Weltrangliste 25 Spieler in Frankfurt am Start.

Skip to content