Montag, Juli 22, 2024
Sarah Voss zeigt ihre Übung am Schwebebalken. Foto: Marijan Murat/dpa

Deutsche Turnerinnen siegen bei WM-Test in Heidelberg

Heidelberg (dpa) – Die deutschen Kunstturnerinnen haben einen in Heidelberg gewonnen und damit ihren letzten Test vor den Weltmeisterschaften vom 30. September bis 8. Oktober in Antwerpen bestanden.

Ohne die nationale Mehrkampfmeisterin Elisabeth Seitz siegte die Riege des Deutschen Turner-Bundes (DTB) vor 2600 Zuschauern im SNP Dome mit 161,60 Punkten vor Rumänien (157,00).

Seitz hatte am Montag im Training einen Achillessehnenriss erlitten und musste ihren Teamkolleginnen nun zuschauen. Sie fällt auch für die Titelkämpfe und die damit verbundene Olympia-Qualifikation in Belgien aus.

Die drittplatzierten Französinnen (153,70) und die Britinnen als Fünfte (148,20) waren nicht in Bestbesetzung angetreten. Rang vier ging an die als Mannschaft nicht bei der WM startberechtigte Schweiz (148,50). Die Einzelwertung dominierte die Rumänin Ana Maria Barbosu (53,70).

Das Messen mit der internationalen Konkurrenz galt für die heimischen Athletinnen auch als zweite Qualifikation für die Reise ins Nachbarland. Dabei profitierte die Kölnerin Sarah Voss von Fehlern der anderen am letzten Gerät Boden und setzte sich als Zweite der Gesamtwertung mit 53,10 Punkten vor den Chemnitzerinnen Emma Malewski (52,50), Karina Schönmaier (52,20), Pauline Schäfer-Betz (52,00) und Lea Quaas (51,60) durch.

Die erste Qualifikation vor zwei Wochen in Frankfurt hatte Seitz für sich entschieden. Die frühere Stufenbarren-Europameisterin steht nach überstandener Fußoperation am Mittwoch vor einer mehrmonatigen Pause. Fünf Turnerinnen pro Nation dürfen bei der WM starten.

Skip to content