Samstag, April 20, 2024
Das Team Deutschland II um Tom Schultze belegte zum Auftakt des DTB-Pokals den zehnten Rang. Foto: Frank Hammerschmidt/dpa/Archivbild

Deutsche Turner verpassen Podestplatz in Stuttgart

Stuttgart (dpa) – Zum Auftakt des 38. DTB-Pokals in Stuttgart haben die deutschen Turner bei der Team Challenge der Männer einen Podestplatz klar verpasst.

Beim Sieg der Mannschaft aus den USA mit 258,80 Punkten vor Japan (253,95) und der Türkei (247,35) landete Team Deutschland II mit Carlo Hörr (Schmiden), Leonard Prügel, Tom Schultze (beide Cottbus), Milan Hosseini (Böckingen) und Alexander Kunz (Pfuhl) mit 239,25 Punkten auf dem zehnten Rang. Team Deutschland I mit dem früheren EM-Zweiten am Reck, Andreas Toba, Glenn Trebing (beide Hannover), Lucas Kochan (Cottbus), Dario Sissakis (Berlin) und Pascal Brendel (Wetzlar) erreichte mit 231,55 Punkten den zwölften Platz im Feld der 14 Mannschaften.

Einen knappen Monat vor den Europameisterschaften vom 12. bis 16. April im türkischen Antalya verhinderten zahlreiche Fehler und Stürze in beiden Riegen bessere Platzierungen. Für die Gerätefinals am Samstag (18.30 Uhr) konnte sich aus den Reihen des Deutschen Turner-Bundes (DTB) nur Dario Sissakis qualifizieren, der am Sprung mit einem Mittelwert von 14,10 Punkten aus beiden Durchgängen Sechster der nach Nationen bereinigten Rangliste wurde. 

Die Gastgeber waren vor 800 Zuschauern nicht in Bestbesetzung angetreten. So musste der Olympiazweite am Barren, der Unterhachinger Lukas Dauser, seinen Start wegen einer noch nicht auskurierten Schulterverletzung absagen. Sein Trainingskollege Nils Dunkel wurde nach seinem Auftritt im Weltcup von Baku vor einer Woche geschont.

E-Mail an den gewählten Adressaten erstellen:

Captcha Code
Skip to content