Montag, Juli 22, 2024
Timo Boll erlebte gegen Polen einen wechselhaften Abend. Foto: David Inderlied/dpa

Deutsche Männer holen Gruppensieg bei Tischtennis-EM

Malmö (dpa) – Nach den deutschen Frauen hat auch die Tischtennis-Nationalmannschaft der Männer das Achtelfinale der Team-EM erreicht.

Timo Boll (Borussia Düsseldorf), Benedikt Duda (TTC Schwalbe Bergneustadt) und Ricardo Walther (ASV Grünwettersbach) sicherten sich in Malmö durch einen 3:1-Sieg gegen Polen den ersten Platz in der Vorrunden-Gruppe A.

Der lange verletzte Rekordeuropameister Boll verlor dabei sein erstes Einzel gegen den 17-jährigen Milosz Redzimski in 1:3 Sätzen. Der 42-Jährige steigerte sich danach jedoch und holte gegen Samuel Kulczycki (3:1) den dritten Punkt für das deutsche Team.

«Timo merkt man den Wettkampfrückstand an. Er ist zwar schon länger im Training, aber er braucht noch mehr Matches. Auch für den weiteren Turnierverlauf ist es gut, dass er das zweite Spiel für sich entschieden hat», sagte der deutsche Coach Lars Hielscher, der bei dieser EM den fehlenden Bundestrainer Jörg Roßkopf vertritt.

Die K.o.-Runden der Team-EM beginnen am Donnerstag. Der Europameister qualifiziert sich für den Mannschafts-Wettbewerb der Olympischen Spiele 2024. Die acht Viertelfinalisten sowie vier weitere Achtelfinalisten nehmen an der Team-Weltmeisterschaft im Februar 2024 in Südkorea teil.

Die deutschen Männer gewannen den EM-Titel zuletzt dreimal nacheinander. Bei diesem Turnier fehlen jedoch die drei Topspieler Dang Qiu, Dimitrij Ovtcharov und Patrick Franziska.

Skip to content