Sonntag, Juli 14, 2024
Der deutsche Darts-Profi Gabriel Clemens steht in Minehead im Halbfinale. Foto: Zac Goodwin/Press Association/dpa

Clemens bei WM-Generalprobe im Halbfinale raus

Minehead (dpa) – Deutschlands bester Darts-Profi Gabriel Clemens kommt pünktlich vor der WM in London wieder in Form und ist bei der Generalprobe erst im Halbfinale ausgeschieden.

Der 40 Jahre alte Saarländer verlor in Minehead mit 6:11 gegen den langjährigen Primus Michael van Gerwen aus den Niederlanden. Bei den Players Championship Finals hatte Clemens erst am Nachmittag mit einem 10:7 gegen den Engländer Luke Woodhouse die Runde der letzten Vier erreicht.

Es war nach Max Hopp 2018 bei der EM und Clemens bei der diesjährigen WM überhaupt erst das dritte Mal, dass ein deutscher Einzelspieler das Halbfinale bei einem der wichtigen Major-Turniere erreicht. Gegen Woodhouse spielte der «German Giant», wie Clemens genannt wird, exzellent. Mit einem Finish von 160 Punkten sorgte Clemens für die Vorentscheidung. Im letzten Leg traf er Bullseye und entschied damit die Partie. Van Gerwen war dann am Abend klar zu stark. Das Jahr 2023 verlief seit dem WM-Coup schleppend und mit vielen Enttäuschungen.

Für Clemens ging es kurz vor der WM (15. Dezember bis 3. Januar) auch um die Ausgangsposition im Alexandra Palace. Als Halbfinal-Teilnehmer landete er auf Rang 22 der Setzliste. Möglicher Drittrundengegner wäre damit der Engländer Dave Chisnall. Im Achtelfinale könnte es gegen Nathan Aspinall gehen. 

Skip to content