Sonntag, Juli 14, 2024
Die Neubauarbeiten des Cricketstadions «The Gabba» sollen umgerechnet 1,6 Milliarden Euro kosten. Foto: Dave Hunt/dpa

Brisbanes legendäres «The Gabba» wird neu gebaut

Brisbane (dpa) – Das legendäre Cricket-Stadion von Brisbane wird vor den Olympischen Spielen 2032 in der australischen Metropole komplett abgerissen und neu gebaut.

Der 1895 eröffnete Brisbane Cricket Ground im Vorort Woolloongabba, von den Australiern liebevoll «The Gabba» genannt, gilt als Herzstück der Spiele. Die Abriss- und Neubauarbeiten sollen 2025 starten und 2,7 Milliarden australische Dollar (1,6 Milliarden Euro) kosten, wie der stellvertretende Ministerpräsident von Queensland, Steven Miles, am Freitag mitteilte.

Derzeit bietet das Stadion Platz für etwa 42.000 Besucher, nachdem es von 1993 bis 2005 grundlegend renoviert worden war. Das neue «Gabba» werde bis zu 80 000 Menschen fassen, hieß es. Die Arbeiten sollen vier Jahre dauern und schon zwei Jahre vor Olympia 2032 abgeschlossen sein. Miles betonte, es seien mehrere Optionen für das Stadion geprüft worden. Dabei seien die Verantwortlichen zu dem Schluss gekommen, dass eine völlige Neugestaltung die beste Lösung für die Stadt sei.

Brisbane im Bundesstaat Queensland hatte 2021 den Zuschlag für Olympia 2032 bekommen. Die Eröffnungs- und Schlussfeier sowie die Leichtathletik-Wettbewerbe sollen in «The Gabba» stattfinden. Einige Disziplinen werden aber auch in andere Orte der Region verlegt. Nach Melbourne 1956 und Sydney 2000 werden zum dritten Mal Sommerspiele in Down Under ausgetragen.

Skip to content