Sonntag, Juli 14, 2024
Timo Boll und sein Team sind erneut Deutscher Meister. Foto: David Inderlied/dpa

Boll-Comeback: Düsseldorf wieder Tischtennis-Meister

Düsseldorf (dpa) – Borussia Düsseldorf hat zum 33. Mal die deutsche Tischtennis-Meisterschaft gewonnen.

Beim Comeback von Rekord-Europameister Timo Boll nach monatelanger Verletzungspause besiegte der Titelverteidiger den 1. FC Saarbrücken im Playoff-Endspiel der Tischtennis-Bundesliga (TTBL) mit 3:1. Den Düsseldorfern gelang damit auch eine Revanche für das verlorene Champions-League-Finale gegen Saarbrücken im April.

Erstes Spiel seit Februar

Der 42 Jahre alte Boll verlor sein Einzel gegen den Japaner Takuya Jin in 1:3 Sätzen. Wegen einer Schulterverletzung hatte der bekannteste Spieler der Borussia zuvor seit Februar kein Spiel bestritten.

Die anderen Düsseldorfer Spieler kompensierten Bolls fehlende Matchpraxis. Der Schwede Anton Källberg gewann nach der Abwehr von zwei Matchbällen zunächst gegen den deutschen Nationalspieler Patrick Franziska (3:2) und holte auch den entscheidenden dritten Punkt gegen den Weltranglisten-Neunten Darko Jorgic (3:0). Auch Europameister Dang Qiu schlug den Slowenen Jorgic mit 3:1.

Für die Borussia war es der dritte TTBL-Finalsieg gegen Saarbrücken nacheinander. Mit jetzt 76 nationalen und internationalen Titeln gehören die Düsseldorfer zu den drei erfolgreichsten deutschen Sportvereinen neben den Fußballern von Bayern München und den Wasserballern von Spandau 04 aus Berlin.

Skip to content