Montag, Juli 22, 2024
US-Turnstar Simone Biles plant nach zwei Jahren Wettkampfpause ihr Comeback. Foto: Ashley Landis/AP/dpa

Biles kehrt nach zwei Jahren Pause auf Wettkampfbühne zurück

Indianapolis (dpa) – US-Turnstar Simone Biles plant nach zwei Jahren Wettkampfpause ihr Comeback. Die viermalige Olympiasiegerin will im August bei den U.S. Classics in Chicago an den Start gehen, wie aus einer Mitteilung des nationalen Turnverbands USA Gymnastics vom Mittwoch (Ortszeit) hervorgeht.

Ihren bislang letzten Wettkampf hatte die 26-Jährige im Juli 2021 bei den Olympischen Spielen in Tokio bestritten. Nach einem Blackout am Sprung hatte sie das Finale des Mannschaftswettbewerbs abgebrochen. Biles machte damals mentale Probleme öffentlich und verzichtete deswegen auf mehrere Starts, holte danach aber am Schwebebalken noch die Bronzemedaille.

Die Star-Turnerin gehörte zu hunderten Turnerinnen und deren Eltern, die wegen sexuellen Missbrauchs gegen den früheren amerikanischen Teamarzt Larry Nassar geklagt hatten. Seither spricht sie offen über ihre emotionale Belastung. Bereits nach den Olympischen Spielen 2016 in Rio hatte Biles eine zweijährige Wettkampfpause 2018 in Chicago beendet.

In ihrer bisherigen Karriere gewann die US-Turnerin 25 Medaillen bei Weltmeisterschaften und siebenmal olympisches Edelmetall. Die U.S. Classic dienen als Qualifikation für die nationalen Meisterschaften, die dieses Jahr Ende August in San José stattfinden.

Skip to content