Sonntag, Juli 14, 2024
US-Superstar Simone Biles turnt derzeit bei der WM in Antwerpen. Foto: Tom Goyvaerts/Belga/dpa

Biles brilliert und schweigt

Antwerpen (dpa) – Die Turn-Welt staunte und jubelte über den Sensationssprung, doch Simone Biles schweigt nach ihrem brillanten Auftritt bei den Weltmeisterschaften in Antwerpen.

Auf ihrem Instagram-Account veröffentlichte der 26 Jahre alte Superstar lediglich ein Video des Jurtschenko mit anschließendem Doppelsalto rückwärts gebückt sowie eine Foto-Kombination, auf der sie im Flug und lächelnd nach dem Sprung zu sehen ist sowie der Schriftzug «Biles II», dem Namen des Sprungs. 

Der Verband USA Gymnastics hatte schon vor dem glanzvollen internationalen Comeback von Biles am Sonntag mehr als zwei Jahre nach dem Drama bei den Olympischen Spielen in Tokio angekündigt, dass sie sich erst nach dem Team-Finale im Mehrkampf am Mittwoch öffentlich äußern wolle. In Tokio hatte die viermalige Olympiasiegerin wegen mentaler Probleme den Mannschaftsmehrkampf abgebrochen und war anschließend nur noch am Schwebebalken angetreten.

Nach mehreren Vorführungen auf nationaler Ebene hatte Biles den mit 6,4 Punkten schwierigsten Sprung im Frauen-Turnen in Antwerpen erstmals international präsentiert. «Einer für die Rekordbücher», schrieb der US-Verband auf X, vormals Twitter. Die 19-malige Weltmeisterin hat nun fünf Elemente, die nach ihr benannt sind.

Skip to content