Freitag, Juli 12, 2024
Die deutschen Meisterteams Clemens Wickler und Nils Ehlers sowie Svenja Müller und Cinja Tillmann. Foto: Otto Kasch/Lobeca/dpa

Beach-Volleyball: Deutsche Duos mit machbaren Gruppen

Hamburg (dpa) – Die drei deutschen Beach-Volleyballteams haben bei der Gruppen-Auslosung für die Olympischen Spiele in Paris machbare Aufgaben bekommen.

Die Hamburger Nils Ehlers und Clemens Wickler müssen sich mit den Polen Michal Bryl/Bartosz Łosiak, den Australiern Thomas Hodges/Zachery Schubert und den Franzosen Julien Lyneel/Rémi Bassereau auseinandersetzen, wie der Deutsche Volleyball-Verband mitteilte. Das polnische Duo ist als WM-Dritter des Vorjahres die größte Herausforderung für die deutschen Meister. Gegen die anderen beiden Paare haben sie bislang nicht gespielt.

Die ebenfalls in Hamburg trainierenden Svenja Müller und Cinja Tillmann spielen in ihrer Gruppe gegen die amerikanischen Weltmeisterinnen Kelly Cheng/Sara Hughes. Die deutschen Meisterinnen konnte in diesem Jahr das US-Duo aber bereits bezwingen. Leichter erscheinen die Aufgaben gegen die Französinnen Clémence Vieira/Aline Chamereau und die Tschechinnen Barbora Hermannová/Marie-Sára Štochlova.

Für Rio-Olympiasiegerin Laura Ludwig aus Hamburg und ihre Partnerin Louisa Lippmann kommt es in ihrer Gruppe zu einem Zusammentreffen mit ihren EM-Rivalinnen des Vorjahres. Die EM-Dritten aus Deutschland spielen gegen die Europameisterinnen Nina Brunner/Tanja Hüberli aus der Schweiz und die EM-Zweiten Daniela Alvarez/Tania Moreno aus Spanien. Die nicht ganz so hoch eingeschätzten Französinnen Alexia Richard/Lézana Placette komplettieren die Vierer-Gruppe.

Jeweils 24 Paare bei den Männern und Frauen spielen vom 27. Juli bis 10. August unter dem Eiffelturm um den Olympiasieg.

Skip to content