Sonntag, Juni 16, 2024
Olympiasieger Florian Wellbrock sieht den deutschen Schwimmsport im Aufwind. Foto: Christophe Gateau/Deutsche Presse-Agentur GmbH/dpa

Wellbrock sieht Schwimmen auf einem sehr guten Weg

Limbach-Oberfrohna (dpa) – Nach jahrelangem Misserfolg sieht Freiwasser-Olympiasieger Florian Wellbrock den deutschen Schwimmsport wieder im Aufwind.

Bei einer regionalen Sportgala im sächsischen Limbach-Oberfrohna sagte Wellbrock, die Olympia-Medaillen durch seine Frau Sarah und ihn selbst bei den Olympischen Spielen 2021 in Tokio hätten nach den medaillenlosen Spielen 2012 und 2016 für Impulse gesorgt. «Jetzt haben wir inzwischen Verstärkung im Gepäck, guten Nachwuchs, der schon den Schritt in die internationale Spitze gemacht hat. Ich sehe der Zukunft vielversprechend entgegen», betonte Wellbrock.

Auch er selbst habe einen weiteren Schritt nach vorn gemacht, wie sein 1500-Meter-Freistil-Rekord kürzlich zeigt. «Ich habe mich zwar im Training ständig verbessert, aber konnte das nie ins Wettkampf-Becken bringen. Das ist mir jetzt zum Glück gelungen und man muss diesen Schritt auch machen, denn die internationale Konkurrenz ist sehr groß. Mit so einem deutschen Rekord fährt es sich deutlich einfacher zur WM», sagte Wellbrock. Die Titelkämpfe finden vom 14. bis 30. Juli im japanischen Fukuoka statt.

E-Mail an den gewählten Adressaten erstellen:

Captcha Code
Skip to content