Montag, März 4, 2024
5. Stopp der 1. Bitburger 0,0% Triathlon-Bundesliga in Hannover © DTU/Petko Beier

Triathlon-Bundesliga kehrt 2023 an Traditionsstandorte zurück

Die kommende Saison der 1. Bitburger 0,0% Triathlon-Bundesliga beginnt am 20. Mai im Kraichgau. In fünf Rennen entscheidet sich, wer sich die Titel 2023 sichert. Vier der fünf Stopps stehen bereits fest. 

Im Kraichgau wird die Triathlon-Bundesliga zum achten Mal gastieren und wie schon 2022 in die Saison starten. Am Vorabend des Ironman 70.3 Kraichgau herrscht traditionell eine super Stimmung an der Strecke bei Ubstadt-Weiher.

Weiter geht es für eine der stärksten Triathlon-Ligen der Welt am 8. und 9. Juli in Düsseldorf. Der insgesamt achte Bundesliga-Stopp in Düsseldorf startet im Rahmen der „Finals“. Triathlon ist somit auch bei der vierten Austragung der nationalen Sportgroßveranstaltung dabei. Bereits am 7. Juli kämpfen die besten deutschen Mannschaften in der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt um den Titel des Deutschen Mixed-Relay-Meister.

Am 23. Juli folgt nach drei Jahren Pause die Rückkehr nach Tübingen. In der Universitätsstadt am Neckar fanden bereits von 2015 bis 2019 hochklassige Bundesliga-Wettbewerbe statt. 

Ebenfalls ein Bundesliga-Standort mit langer Tradition ist Hannover. Dort wird die Bundesliga am 2. September 2023 zum neunten Mal für spannende Rennaction rund um den Maschsee sorgen.

„Wir freuen uns, die Rennen der 1. Bundesliga in der kommenden Saison an spannenden und traditionsreichen Wettkampforten zu präsentieren“, sagt Rüdiger Sauer, Leiter Veranstaltungen der Deutschen Triathlon Union (DTU). „Wir haben im Vorjahr eine spektakuläre Saison mit neuen, abwechslungsreichen Formaten gesehen und hoffen natürlich, dass wir wieder enge Rennen bei Männern und Frauen im Titelkampf erleben. Wir danken den Ausrichtern der Rennen und sind dankbar, dass Bitburger 0,0% uns auch in der kommenden Saison als Hauptsponsor unterstützt.“

Der Austragungsort für ein weiteres Rennen wird in den kommenden Wochen bekanntgeben. Die Deutsche Triathlon Union befindet sich hier in aussichtsreichen Gesprächen.

Den Meistertitel in der Saison 2022 sicherte sich bei den Frauen erstmals Triathlon Potsdam. Bei den Männern konnte sich das EJOT Team TV Buschhütten durchsetzen. Aufsteiger in die 1. Bitburger 0,0% Triathlon-Bundesliga sind bei den Frauen das HEIKOTEL Tri Team Hamburg und die Karlsruher Lemminge, bei den Männern der SV Würzburg 05 und der Sportclub Itzehoe.

Weitere Informationen zur 1. Bitburger 0,0% Triathlon-Bundesliga finden Sie hier.

Quelle: DTU
Foto: DTU/Petko Beier

E-Mail an den gewählten Adressaten erstellen:

Captcha Code
Skip to content