Sonntag, Juli 14, 2024
Ditlev unterbot damit die Roth-Rekordmarke von Jan Frodeno von 2016 (7:35:39) um fast elf Minuten. Foto: Daniel Löb/dpa

Rekordrennen in Roth: Ditlev-Sieg vor Lange

Roth (dpa) – Magnus Ditlev hat in Rekordzeit den Triathlon-Klassiker in Roth gewonnen und wie vor einem Jahr den zweimaligen Hawaii-Weltmeister Patrick Lange auf den zweiten Platz verwiesen.

Der Däne benötigte am Sonntag in einem denkwürdig schnellen Rennen über 3,86 Kilometer Schwimmen, 180,2 Kilometer Radfahren und 42,2 Kilometer Laufen 7:24:40 Stunden. 

Ditlev unterbot damit die Roth-Rekordmarke von Jan Frodeno von 2016 (7:35:39) um fast elf Minuten. Auch Lange blieb noch unter der damaligen Zeit seines Landsmanns mit 7:30:04 Stunden. Der Amerikaner Ben Kanute wurde Dritter. 

In der Triathlon-Szene galt die Zeit von Frodeno bisher als Weltbestzeit, auch wenn der Norweger Kristian Blummenfelt 2021 in Cozumel in 7:21:12 Stunden ins Ziel gekommen war. Dort lagen die Schwimmzeiten wegen starker Strömung allerdings weit unter den gewohnten Leistungen. Ohnehin sind übergreifende Bestzeiten wegen der unterschiedlichen Streckenprofile weltweit immer schwer einzuordnen. 

Skip to content