Mittwoch, Mai 22, 2024
Nygaard Priester Dritter beim Weltcup in Miyazaki

Nygaard Priester Dritter beim Weltcup in Miyazaki

Der 28-Jährige Nygaard Priester musste sich nach einer starken Aufholjagd auf der Laufstrecke in 1:47:59 Stunden nur dem Briten Hugo Milner (1:47:46) und dem Australier Dylan McCullough (1:47:50) geschlagen geben.

Für den Deutschen Meister war es nicht nur die vierte Weltcup-Podest-Platzierung in seiner Karriere und die dritte in dieser Saison nach den Rängen drei in Weihai (CHN) und zwei in Valencia (ESP). Der Gewinner des Weltcups in Karlsbad (CZE) von 2021 wahrte damit auch seine Chancen auf eine Teilnahme an den Olympischen Spielen im kommenden Jahr in der französischen Hauptstadt Paris.

Nygaard Priester hat im Duell um den letzten freien deutschen Startplatz in dem dafür entscheidenden Individual Olympic Qualification Ranking (IOQR) allerdings weiterhin einen deutlichen Rückstand auf Jonas Schomburg – und muss entsprechend in den Rennen bis zum Ende des Qualifikationszeitraums Ende Mai 2024 noch aufholen.

„Ich bin zufrieden mit dem Ergebnis, aber nicht mir dem Rennen. Ich habe dieses Jahr viele Rennen absolviert, das habe ich heute gemerkt. Mein Schwimmen ist derzeit nicht gut, aber ich kann mich zum Glück auf meinen Lauf verlassen“, sagte Nygaard Priester und fügte an: „Es war eine lange Saison mit viele Höhen und Tiefen, daher bin ich mit dem Podium zufrieden.“

Schomburg (1:48:23) gehörte der Spitzengruppe auf dem Rad an und führte das Rennen auf der Laufstrecke anfangs an, belegte Rang am Ende Rang acht.

Die Platzierungen der weiteren Deutschen: Valentin Wernz (1:50:09) 29ter und Simon Henseleit 41ter (1:52:49).

Im Rennen der Frauen, das die Italienerin Bianca Seregni (1:59:43) gewann, belegte Anabel Knoll Rang 17 (2:03:22).

Dier Ergebnisse gibt es hier.

Quelle: DTU / Thorsten Eisehnhofer
Foto: DTU / World Triathlon

E-Mail an den gewählten Adressaten erstellen:

Captcha Code
Skip to content