Samstag, April 20, 2024

Laura Lindemann holt ersten Weltcupsieg

Mit Laura Lindemann (Potsdam) hat eine Athletin der Deutschen Triathlon Union (DTU) am Sonntag (12. Mai) das Weltcuprennen in Chengdu (China) über die Supersprintdistanz gewonnen. Die 22-Jährige feierte damit ihren ersten Weltcupsieg ihrer Karriere. „Ich bin sehr glücklich über meinen ersten Weltcupsieg“, sagte Lindemann, die vor zwei Jahren in Chengdu mit Rang zwei ebenfalls für ein Top-Resultat gesorgt hatte.

Lindemann setzte sich am Sonntag über die Distanzen 500 Meter Schwimmen, 10 Kilometer Radfahren und 2,5 Kilometer Laufen nach 31:18 Minuten mit einem recht deutlichem Vorsprung vor Renee Tomlin (USA/31:34) und Valerie Barthelemy (Belgien/31:35) durch. Die Potsdamerin überzeugte dabei mit der schnellsten Laufzeit und konnte sich so von der Konkurrenz absetzen. „Ich wollte und konnte das Rennen von Anfang bis Ende kontrollieren. Das gibt natürlich weiter Selbstvertrauen und ist mental die perfekte Vorbereitung für das Rennen der World Triathlon Series (WTS) in Yokohama am kommenden Samstag“, sagte Lindemann.

Bei den Männern belegte Valentin Wernz (Saarbrücken) beim Sieg des Australiers Matthes Hauser (27:42 Minuten) mit rund 40 Sekunden Rückstand auf den Sieger Rang zehn.

Quelle: DTU/Thorsten Eisenhofer

Foto: ITU/Delly Car

E-Mail an den gewählten Adressaten erstellen:

Captcha Code
Skip to content