Samstag, April 20, 2024

Kienle und Bleymehl Deutsche Meister

Sebastian Kienle und Daniela Bleymehl haben sich die Titel des  DTU Deutschen Meisters über die Triathlon-Mitteldistanz (1,9 km  Schwimmen, 90 Kilometer Radfahren, 21,1 Kilometer Laufen) gesichert. Sie  setzten sich bei den im Rahmen der hep Challenge Heilbronn powered by  Audi ausgetragenen Meisterschaften am Sonntag (19. Mai) in der  Elite-Klasse durch. Insgesamt starteten fast 600 Athleten in den  diversen Altersklassen im Kampf um die nationalen Titel.                    

name

Foto: Ingo Kutsche

Entscheidung auf der Laufstrecke
Kienle führte das Rennen auf der Radstrecke zusammen mit Andreas  Dreitz, dem Heilbronn-Sieger von 2014, und Ruben Zepunkte an. Zu Beginn  der Laufstrecke setzte sich Kienle, der keine Probleme mehr mit der im  vergangenen Jahr lädierten Achillessehne hatte, ab und siegte nach  3:45:41 Stunden. Auf Rang zwei nach vorne schieben konnte sich beim  Laufen noch Florian Angert, der schnellste Schwimmer des Tages. Dritter  wurde Zepunkte.
Laura Philipp steigt aus
Bei den Frauen sah es lange Zeit nach einem Sieg der Favoritin  Laura Philipp aus. Die Heidelbergerin führte das Rennen souverän an,  musste aber in der zweiten von drei Laufrunden verletzungsbedingt  aufgeben. Dies wusste Bleymehl, die das Rennen bereits im Vorjahr  gewann, damals noch unter ihrem Mädchennamen Sämmler, zu nutzen. Sie  siegte souverän mit über zehn Minuten Vorsprung (4:18:08). „Ich habe  mich wirklich gut gefühlt und freue mich über den Sieg“, sagte sie.  Platz zwei und drei hinter der Darmstädterin in der Wertung um die  Deutsche Meisterschaft belegten Katharina Wolff, nationale Titelträgerin  im Cross-Duathlon 2019, und Saskia Käs

Quelle: DTU/Thorsten Eisenhofer            

Foto Header:Isaak Papadopoulos

E-Mail an den gewählten Adressaten erstellen:

Captcha Code
Skip to content