Montag, Juli 22, 2024
Triathlon WM 2023, nWorld Triathlon Championship Series, Sprint & Relay, nGlobal Triathlon Summit, Handelskammer Hamburg 12.07.2023nn *** Local Caption *** copyright:nHenning AngerernGneisenaustrasse 18n20253 HamburgnTel 0175 244 32 72nfoto@henningangerer.dennBankverbindung: Santander; BLZ 100 333 00, Konto-Nr. 22 63 63 63 00

HAMBURG WASSER World Triathlon Sprint & Relay Championships powered by SUZUKI: Saisonhöhepunkt erstmals mit Sideevents und Nachhaltigkeitszertifikat

Die große Bühne für die besten Triathletinnen und Triathleten ist gerichtet. Vom 13. bis 16. Juli 2023 finden die HAMBURG WASSER World Triathlon Sprint & Relay Championships powered by SUZUKI statt. Einmal mehr wird die Freie und Hansestadt Hamburg zum Hotspot der Triathlonwelt, vereint „the world’s biggest tri“ dank Tausender Altersklassen-Athletinnen und Athleten wieder Spitzen- und Breitensport.

In diesem Jahr verwandelt sich die Innenstadt rund um Rathausmarkt und Jungfernstieg zudem in ein Festival des Ausdauersports, denn die SUZUKI Eventbühne und zahlreiche Rahmenveranstaltungen wie die TRI-Challenge runden die Veranstaltung dank eines umfassenden Angebots begleitender Events ab.

Dementsprechend freut sich Andy Grote, Hamburgs Senator für Inneres und Sport: „Hamburg erwartet ab Donnerstag ein Triathlon-Beben der Superlative. Für vier Tage machen wir die Stadt zur attraktivsten Triathlon-Arena Deutschlands! Für die Hamburgerinnen und Hamburger ist das die Chance, ganz nah dran zu sein am WM-Geschehen. Wir freuen uns sehr darauf, die besten Athletinnen und Athleten aus aller Welt vor spektakulärer Innenstadt-Kulisse zum großen Showdown begrüßen zu dürfen. Das wird ein Festival des Sports, das keiner verpassen sollte.“

Nachhaltigkeitszertifikat in Gold
Darüber hinaus wird die traditionsreiche Veranstaltung erstmals bewusst nachhaltiger umgesetzt. Ein Bemühen der Ausrichter, das der Triathlon Weltverband gewürdigt hat. Im Rahmen des NTT Global Triathlon Summit wurden die HAMBURG WASSER World Triathlon Sprint & Relay Championships powered by SUZUKI heute Vormittag mit dem World Triathlon Nachhaltigkeitszertifikat in Gold ausgezeichnet.

Im Rahmen der Nachhaltigkeitszertifizierung von World Triathlon können drei verschiedene Klassifizierungen erreicht werden: Gold, Silber und Bronze. Weitere Informationen hierzu stehen online bereit.

Seitdem World Triathlon die Sustainability Gudelines 2020 ins Leben gerufen hat, sind erst vier Veranstaltungen zertifiziert worden: Der Stopp der World Triathlon Championship-Serie 2022 in Leeds (Gold), die World Triathlon Multisport Championships 2023 auf Ibiza (Gold) sowie der Stopp der World Triathlon Para-Serie 2022 in Swansea (Silber) und der WTC-Serienstopp 2023 in Cagliari (Bronze).

„Eine der wahren Verpflichtungen von World Triathlon ist die gegenüber unserem Planeten. World Triathlon hat sich zum Ziel gesetzt, den ökologischen Fußabdruck zu minimieren. Es ist fantastisch zu sehen, dass einige unserer Organisatoren all diese Kompromisse eingehen und sie auch zu ihren eigenen machen. Es ist eine große Freude zu sehen, wie das Organisationsteam damit beschäftigt war, Nachhaltigkeit in alle Bereiche der Veranstaltung einzubinden. Ich kann jedem versichern, dass, während eine Reihe dieser Maßnahmen von den Teilnehmenden und Zuschauenden nicht gesehen werden, es viele gibt, die jeder bemerken wird und die zu einer besseren Zukunft für jeden von uns beitragen können.

Im Namen von World Triathlon, aber vor allem im Namen aller nächsten Generationen von Athletinnen und Athleten, möchte ich für dieses Engagement herzlich danken. Gemeinsam werden wir dafür sorgen, dass der blaue Teppich bei dieser wegweisenden Veranstaltung einen Hauch von Grün erhält“, unterstreicht Marisol Casado, Präsidentin von World Triathlon und IOC-Mitglied, die Wertigkeit der Zertifizierung.

Prof. Dr. Martin Engelhardt, Präsident der Deutschen Triathlon Union, fügt an: „Als nationaler Spitzensportdachverband sind wir uns unserer gesellschaftlichen Verantwortung bewusst und möchten natürlich umweltbewusste Praktiken im Sport sichtbar machen. Dass uns das mit der Heim-WM in so einem erfolgreichen Maße gelungen ist, erfüllt uns mit Stolz, wäre aber ohne den Impuls von unserem Partner HAMBURG WASSER und dem Mitwirken vieler weiterer Beteiligten so auch nicht umsetzbar gewesen. Jetzt gilt es, die Maßnahmen nicht nur umzusetzen, sondern vor allem mit Blick auf die kommenden Jahre zu verstetigen.“

Ingo Hannemann, Technischer Geschäftsführer HAMBURG WASSER, ergänzt: „Für mich stehen mit dem Hamburger Triathlon und der Umwelt die ersten Gewinner dieser Weltmeisterschaften schon jetzt fest! Denn wir haben es geschafft, dass aus einer Idee im Winter 2022 der erste deutsche Triathlon geworden ist, der von World Triathlon mit einem Nachhaltigkeitszertifikat in Gold ausgezeichnet wird: Darauf können Ausrichter, Teilnehmende sowie alle Hamburgerinnen und Hamburger wirklich stolz sein!“

Zu der Reihe von Nachhaltigkeitsinitiativen und –maßnahmen, mit denen das Event in Hamburg sich das Gütesiegel des Weltverbands verdient hat, zählen unter anderem ein verantwortungsvolles Ressourcenmanagement, das Abfallmanagement, Anpassungen im Catering oder die Einbindung des öffentlichen Nahverkehrs.

Sportliche Highlights
Auch den Wettkampfsport betreffend überzeugt die Heim-WM. In insgesamt neun Wettbewerben werden Medaillen vergeben. Neben den Einzel- und Mixed-Relay-Rennen der Elite werden auch die Juniorinnen und Junioren sowie die Altersklassen-Athletinnen und –Athleten in Einzel- und Staffelrennen um WM-Edelmetall kämpfen.

Außerdem finden – wie schon in der über 20-jährigen Geschichte des Hamburger Triathlons – traditionell offene Rennen über die Sprint- als auch Kurzdistanz statt, die ihren Teil zur internationalen Strahlkraft der Veranstaltung, an der knapp 10.000 Aktive teilnehmen, beigetragen haben.

„Seit über 20 Jahren ist der HAMBURG WASSER World Triathlon powered by SUZUKI ein fester Bestandteil des Hamburger Veranstaltungskalenders. Nicht viele Großveranstaltungen können auf so eine lange Geschichte zurückblicken, und ich freue mich jedes Jahr erneut, die einmalige Atmosphäre beim Schwimmstart am Jungfernstieg und natürlich an der Finishline auf dem Hamburger Rathausmarkt zu erleben“, sagt Oliver Schiek, Geschäftsführer der IRONMAN Germany GmbH.

„Es ist großartig in diesem Jahr die Weltmeisterschaftsrennen im Rahmen der World Triathlon Sprint & Relay Championships in Hamburg auszurichten und damit allen Altersklassenathletinnen und -athleten und allen Beteiligten ein noch spannenderes Triathlon-Erlebnis zu bieten.“

Besonders spannend wird es am Freitag und Samstag in den Einzelentscheidungen der Elite zugehen, die im Eliminator-Format die Weltmeisterin und den Weltmeister auf der Sprint-Distanz suchen.

Das intensive Vollgas-Rennformat fordert die Athletinnen und Athleten über zwei Tage. Als Distanz-Grundlage dient eine Super-Sprint-Strecke, die aus 300 Metern Schwimmen, 7,2 Kilometern Radfahren und 1,6 Kilometern Laufen besteht. Nach den Qualifikations- und Hoffnungsläufen am Freitag folgt am Samstag das Finale der jeweils besten 30 Aktiven über drei Runden, in denen bis zum letzten Durchlauf immer die zehn Langsamsten ausscheiden.

Am Sonntag steht mit der Sprint-Staffel der Elite ein weiteres Highlight auf dem Programm, bei dem sich das deutsche Team durchaus Chancen auf eine Top-Platzierung ausrechnet. So gibt Verbandspräsident Engelhardt als Zielsetzung aus: „Mit Blick auf die zuletzt im internationalen Vergleich gezeigten Leistungen sind wir zuversichtlich einen leistungsstarken Kader aufzubieten, der in der Mixed Relay Chancen auf Edelmetall hat.“

Quelle: DTU / Oliver Kraus
Foto: DTU / Henning Angerer

Skip to content