Sonntag, Juli 14, 2024

European Games: Henseleit wird Siebter

Bei den European Games im polnischen Krakau hat Simon Henseleit im Rennen über die Olympische Distanz (1,5 Kilometer Schwimmen, 40 Kilometer Radfahren, 10 Kilometer Laufen) mit Platz sieben seine derzeit gute Form unterstrichen.

Dem Deutschen Juniorenmeister von 2019, der in den vergangenen Wochen die Europacups in Rzeszów (POL) und Wels (AUT) für sich entschieden hatte, fehlten nach 1:47:02 Stunden gerade einmal zehn Sekunden auf das Podium.

Nachdem sich der 23-Jährige lange Zeit auf der Laufstrecke in der Führungsgruppe gezeigt hatte, hatte Henseleit erst am Ende der letzten Runde die Tempoverschärfung von Vetle Bergsvik Thorn nicht mehr mitgehen können. Der starke Norweger setzte sich im Schlussspurt in einer Zeit von 1:46:50 Stunden gegen Shachar Sagiv (ISR; 1:46:51) und Adrien Briffod (SUI; 1:46:52) durch.

Die beiden weiteren Starter der Deutschen Triathlon Union (DTU), die Zwillingsbrüder Jonas und Cedric Osterholt, wurden 18ter (1:48:23) beziehungsweise 19ter (1:48:25).

Die komplette Ergebnisliste steht hier zur Verfügung.

Bereits gestern hatten bei den Frauen Selina Klamt und Jule Behrens mit den Rängen vier und sechs überzeugt.

Am Samstag findet mit der Mixed Relay der letzte Triathlon-Wettbewerb der European Games statt. Start ist um 10:00 Uhr.

Wie schon die Einzelrennen wird auch die Staffel live und kostenfrei auf https://europeangames.tv/sports/triathlon übertragen; allerdings nur mit „Stadionatmosphäre“, das heißt ohne Kommentar.

Quelle: DTU / Oliver Kraus

Skip to content