Freitag, Dezember 1, 2023

Die Rennen der Saison 2021 der 1. Bitburger 0,0% Triathlon-Bundesliga

Die 1. Bitburger 0,0% Triathlon-Bundesliga startet am 5. und 6. Juni mit den Rennen im Rahmen der Sportgroßveranstaltung „Die Finals“ in Berlin in ihre 26. Saison. Auf den Auftaktwettbewerb in der Bundeshauptstadt folgen die Wettkämpfe in Potsdam (27. Juni), in Nürnberg (8. August) und in Saarbrücken (29. August). Zudem hoffen wir, dass wir in den kommenden Wochen noch einen Wettkampf Mitte Juli bestätigen können.

Die Saison beginnt an dem Ort, an dem die letzte reguläre Saison vor zwei Jahren geendet hat: in Berlin. Dort wird am 3. Juni nicht nur die Deutsche Meisterschaft im Mixed Relay ausgetragen. Am 5. (Frauen) und 6. Juni (Männer) folgen dann die Auftaktrennen zur Saison der 1. Bitburger 0,0% Triathlon-Bundesliga. Die Rennen werden live im ZDF (Samstag) und in der ARD (Sonntag) zu sehen sein.

Weiter geht die Saison dann nicht weit von Berlin entfernt: in Potsdam findet, ebenfalls unter strengen Hygieneregeln und ohne Zuschauer, drei Wochen später das zweite Rennen der Saison statt. In einem Prolog werden dabei am Vormittag des 27. Juni die Abstände ermittelt, mit denen die Athlet*innen am Nachmittag in ein Staffel-Verfolgungsrennen starten. Dieses wird im Livestream auf www.triathlonbundesliga.de zu sehen sein.

Das dritte Rennen folgt, wenn alles klappt, Mitte Juli an einem Standort, an dem die 1. Bitburger 0,0% Triathlon-Bundesliga schon vor vielen Jahren Dauergast gewesen ist. Fällt dann drei Wochen später in Nürnberg (8. August) schon eine Vorentscheidung, wer sich in dieser Saison den Titel des Deutschen Mannschaftsmeisters sichert? Das Saisonfinale ist dann – wie schon im vergangenen Jahr – in Saarbrücken (29. August).

„Wir sind froh, dass wir den Athlet*innen trotz der Corona-Pandemie und nach intensiven und herausfordernden Vorbereitungen mit einigen Rückschlägen eine Saison mit hoffentlich fünf Wettkämpfen bieten können“, sagt Rüdiger Sauer, Leiter Veranstaltung bei der Deutschen Triathlon Union (DTU): „Die vergangenen Monate waren für alle Athlet*innen nicht einfach, teilweise konnte nicht wie gewohnt trainiert werden. Im Vordergrund sollte nun aber stehen, dass sie mit der Bundesliga eine tolle Plattform haben, sich mit anderen Athlet*innen im Wettkampf zu messen. Der Wettkampf in Saarbrücken 2020 hat gezeigt, wie dankbar und froh die Sportler*innen über diesen Wettbewerb waren. Ein Dank geht natürlich auch an unsere Partner, insbesondere den Titelsponsor Bitburger 0,0% für Unterstützung in diesen unsicheren Zeiten.“

Im Vorjahr bestand die Saison der 1. Bitburger 0,0% Triathlon-Bundesliga coronabedingt aus einem virtuellen Radrennen auf der Online-Plattform Zwift, einem dezentralen Swim & Run und dem Rennen in Saarbrücken Mitte September. Es gab keine Saisonwertung und entsprechend auch keinen Deutschen Mannschaftsmeister sowie keine Auf- und Absteiger.

„Wir sind uns sicher, dass die Wettkampforte und -formate bei den Athlet*innen gut ankommen und wir – trotz der derzeitigen Situation – eine Saison mit vielen tollen Rennen erleben werden“, sagt Ligaleiter Harald Vogler.

Zudem können sich die Fans der 1. Bitburger 0,0% Triathlon-Bundesliga auf weitere Neuerung in den kommenden Wochen freuen, die wir über die bekannten Kanäle, die Webseite sowie unsere Social-Media-Kanäle, veröffentlichen werden.

Quelle: Thosten Eisenhofer / DTU Triathlonbundesliga

E-Mail an den gewählten Adressaten erstellen:

Captcha Code