Samstag, April 20, 2024

Daniela Bleymehl startet bei den Mainova IRONMAN European Championships in Frankfurt

Daniela Bleymehl startet beim Mainova IRONMAN Frankfurt

Daniela Bleymehl ihren Start bei den Mainova IRONMAN European Championships in Frankfurt bekannt gegeben und ihren Rennkalender der ersten Saisonhälfte fixiert.
Am 30. Juni 2019 wartet auf die im knapp 30 Kilometer entfernten Darmstadt lebende Athletin ein echtes Heimspiel: „Ich freue mich riesig auf das Rennen so nah vor der Haustür.
In den letzten beiden Jahren war ich als Teamkapitänen einer Mainova Staffel im Einsatz und habe die Stimmung an der Strecke genossen.
Bei meinem Heimspiel hoffe ich natürlich auf die Unterstützung der Fans und freue mich auf einen stimmungsvollen Tag bei einem meiner Lieblingsrennen.“

Aus den Ambitionen bei den Europameisterschaften macht Daniela Bleymehl kein Geheimnis: „Ich konnte 2016 mit dem dritten Platz schon einmal das Podium erreichen, das ist auch in diesem Jahr das erklärte Ziel. Ich habe mich in den letzten Jahren als Athletin stetig weiterentwickelt und freue mich auf einen harten Kampf gegen ein starkes Teilnehmerfeld.“

Deutsches Duell mit Anne Haug

Im Mittelpunkt des öffentlichen Interesses dürfte vor allem das deutsche Duell mit Anne Haug stehen, für die Daniela Bleymehl lobende Worte findet: „Anne hat im letzten Jahr bewiesen, dass sie auch auf der Langdistanz zur absoluten Weltspitze zählt. Ich freue mich daher ganz besonders auf einen Schlagabtausch in Frankfurt.“

Auch Björn Geesmann, Trainer der amtierenden Challenge Roth Siegerin, begrüßt die Entscheidung seiner Athletin in Frankfurt zu starten: „Frankfurt ist ein passender Gradmesser mitten in der Saison, um sich mit großen Teilen der Weltspitze zu vergleichen. Das Beste daran ist, dass die Saison mit Frankfurt und Hawaii aus zwei Highlights besteht, sodass nicht der komplette Druck auf dem Rennen in Frankfurt lastet.“

Die Marschroute für das Rennen definiert Geesmann wie folgt: „Für das Rennen selber wird schon das Schwimmen eine deutliche Richtung vorgeben. Das Ziel muss es sein, auf dem Rad ganz vorne zu attackieren und den Rennverlauf deutlich mitzugestalten. Für den Marathon wird vermutlich eine persönliche Bestleistung nötig sein, um in Reichweite des Podiums zu kommen.“

Quelle: Daniela Bleymehl

E-Mail an den gewählten Adressaten erstellen:

Captcha Code
Skip to content